Aktuelles aus Reinickendorf

Führung „Potsdam kompakt“ in 3 Stunden

„Vom Alten Markt zum Neuen Markt – Ein Gang durch die Altstadt“. Diese Stadtführung durch Potsdam unter der Leitung von Herrn Jakisch stand am 31.08.2019 auf dem Programm des Heimatvereins Reinickendorf e.V.

Trotz der sehr hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad startete unsere gut besuchte Tour pünktlich um 10.30 Uhr auf der Langen Brücke. Vom Alten Markt, dem Museum Barberini, dem Brandenburgischen Landtag über das Holländer Viertel bis zum Neuen Markt.

Potsdam kompakt in gut 3 Stunden – ein herzliches „Danke-schön“ an unseren tollen Stadtführer.

Voller Erfolg: Mieterberatung in den Borsighallen

Von 10.00 bis 20.00 Uhr fand am Donnerstag unsere kostenfreie Mieterberatung direkt in den Hallen am Borsigturm statt. Über 30 interessierte Reinickendorfer Bürger und auch Mitarbeiter des dort ansässigen Bezirksamtes nutzten die Gelegenheit, zahlreiche Fragen rund um den Mietvertrag mit unserem anwesenden Rechtsanwalt zu klären.

Unsere Mieterberatung – dezentral und direkt vor Ort. Nächster Außentermin übrigens am 07.09.2019 in der Gorkistraße.

 

Offizielle „whatsapp“-Gruppe des Heimatvereins Reinickendorf

„Social Media“ ist in aller Munde und wem die aktuellen Nachrichten auf unserer Facebook-Seite und auf unserer Homepage noch nicht genug sind, der kann sich jetzt freuen.

Die offizielle whatsapp-Gruppe „Heimatverein aktiv“ ist am heutigen Tag gestartet und bietet rund um die Uhr zahlreiche Informationen zum Verein und zu unseren Veranstaltungen. Natürlich auch zum Meinungsaustausch geeignet und vorallem als direkter Kontakt zum Vorstand. Diese whatsapp-Gruppe ist exklusiv für Mitglieder und Fördermitglieder des Heimatvereins Reinickendorf. Bei Interesse bitte kurze Aufnahmeanfrage mit Telefonnummer an vorstand@heimatverein-reinickendorf.de

Heimatverein Reinickendorf bei Tegeler Hafenfest (20./21.07.2019)

Es war mal wieder soweit:
Tegeler Hafenfest und der Heimatverein Reinickendorf e.V. wieder in erster Reihe mit dabei.

Der Aufbau startete morgens bereits um 7.00 Uhr in idyllischer Atmosphäre (Bild). Über den Tag verteilt informierten sich viele Besucher an unserem Stand über die Veranstaltungen des Vereins oder nutzten die Gelegenheit gleich einen Mieterberatungstermin zu vereinbaren. Auch Vertreter der Bezirksverordnetenversammlung und zahlreiche Mitglieder schauten am Infostand vorbei.

Weitere Impressionen / Bilder sind übrigens auf unserer Facebook-Seite.

Heimatverein Reinickendorf unterstützt LAIB und SEELE

„Nicht nur reden, sondern Gutes tun“. Unter diesem Motto war der Vorstand des Heimatvereins Reinickendorf am Freitagfrüh angetreten, um die ehrenamtlichen Helfer der Berliner Tafel / LAIB und SEELE tatkräftig zu unterstützen. Quer durch Reinickendorf wurden Lebensmittelspenden eingesammelt; von Edeka zu Netto, von Rewe zu Rossmann.

Dazu der Vorsitzende des Heimatvereins Reinickendorf V. Rhinow: „Uns hat sehr das Engagement der vielen Helfer beeindruckt. Ehrenamtlich in der Freizeit Lebensmittel einzusammeln und diese dann gleich morgen in der Kirchengemeinde zu verteilen. Eine klasse Aktion, die wir auch in den nächsten Wochen weiter unterstützen wollen“.

Heimatverein Reinickendorf & Berliner Tafel e.V.

Über 300 soziale Einrichtungen sowie bedürftige Privatpersonen werden jeden Monat von der Berliner Tafel e.V. und von LAIB und SEELE mit Lebensmitteln beliefert, die einwandfrei sind, aber in den Geschäften nicht verkauft wurden. Die Lebensmittelspenden werden dabei nicht nur von Obdachloseneinrichtungen benötigt, sondern auch von anderen sozialen Organisationen der Stadt. Egal ob Frauenprojekte, Kinderzentren, Frühstücks- oder Mittagsangebote für Arbeitslose.

Treibende Kraft und Gründerin ist hierbei Sabine Werth (Foto). Der Heimatverein Reinickendorf e.V. möchte dieses tolle Projekt tatkräftig und finanziell unterstützen. Unser Vorstand wird sich daher in den nächsten Tagen einen Eindruck vor Ort verschaffen und aktiv mit „auf Tour“ sein. Weitere Informationen folgen.

Reinickendorf zu Fuß (Spaziergang „Freie Scholle“)

Am vergangenen Sonnabend, 05.07.2019,  fand mitten in den Sommerferien unsere zweistündige Führung durch die Siedlung „Freie Scholle“ statt. Der von der gleichnamigen Genossenschaft im Laufe von Jahrzehnten angelegter Wohnbereich im Nordosten Tegels ist weit über unseren Heimatbezirk hinaus bekannt und zeichnet sich durch eine ruhige, beschauliche Atmosphäre aus (kein Originalbild)

Unter der Leitung von Herrn Schlickeiser gab es natürlich neben der historischen Betrachtung auch zahlreiche Informationen zum Neubauprojekt in Wittenau. Insgesamt also ein gelungener Spaziergang bei herrlichem Sommerwetter.

Mieter-Infostand beim Tag der Senioren

„Wandern für den guten Zweck“ war das Motto der 15. Sternwanderung, die erstmalig zusammen mit dem Tag der Reinickendorfer Seniorinnen u. Senioren im und um das Fontane-Haus stattfindet. Von 11.00 bis 16.30 Uhr war daher auch der Heimatverein Reinickendorf e.V. mit einem Stand vertreten.

Auf besonderes Interesse stieß unser Angebot der kostenfreien Mieterberatung. Gleich vor Ort konnten erste Beratungstermine vereinbart werden. Besonderer Dank daher an unser Veranstaltungsteam vor Ort bei diesen Temperaturen !

Heimatverein Reinickendorf beim Kinder- und Sommerfest

Die Wittenauer Wohnungsbaugenossenschaft e.G. (GEWIWO) veranstaltete am 15.06.2019 ihr jährliches Kinder- und Sommerfest. Grund genug für unseren Verein auch mit dabei zu sein ! Los ging es um 14.30 Uhr im großen Hof im Taldorfer Weg.

Jede Menge Unterhaltung, Pony-Reiten, die Berliner Feuerwehr und zahlreiche Spiele erwarteten die großen und kleinen Besucher. Am Stand des Heimatvereins Reinickendorf gab es natürlich auch wieder unser beliebtes „Reinickendorf-Quiz“ und jede Menge Süßigkeiten. Herzlichen Dank an die GEWIWO für die Einladung und die tolle Organisation !

Heimatverein Reinickendorf beim Tag der Menschen mit Behinderung

Am Sonnabend, 25.05.2019 hatte die Beauftragte für Menschen mit Behinderung des Bezirks Reinickendorf eingeladen zum Aktionstag ins Einkaufszentrum „Märkisches Zentrum“. Neben dem Heimatverein Reinickendorf e.V. waren über 50 Verbände und Selbsthilfegruppen vertreten.

In Anwesenheit unseres Bezirksbürgermeisters Frank Balzer und des Stadtrates für Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales Uwe Brockhausen gab es neben zahlreichen informationen auch ein siebenstündiges Bühnenprogramm mit vielen Künstlern. Eine gute Gelegenheit für den Heimatverein, über unsere fast immer barrierefreien Veranstaltungen und unser neues Projekt der kostenfreien Mieterberatung in Reinickendorf zu informieren.

 

Beeindruckende Stadtführung durch Steinstücken

Am Sonnabend, 18. Mai war es endlich soweit. Pünktlich um 10.30 Uhr trafen wir uns am S-Bahnhof Griebnitzsee mit knapp 20 Teilnehmern zur gut zweistündigen Führung durch Steinstücken. Nach einführenden Worten unseres engagierten Stadtführers Ralph zur Geschichte der Universität Potsdam ging es los zum Ortsteil Steinstücken. Steinstücken – sagenumwobene Exklave auf dem Gebiet der DDR. Am 18. Oktober 1951 versuchte die DDR, die Exklave zu besetzen, stieß dabei allerdings auf den Widerstand der Bewohner.

Höhepunkt der Führung war das gemeinsame Gespräch mit einer Zeitzeugin, die uns die tägliche Bedrohung der Anwohner durch das DDR-Grenzregime und die Fluchtversuche nach West-Berlin eindrucksvoll schilderte.  Eine wirklich gelungene Führung, die wir auf Wunsch der Teilnehmer gern im nächsten Jahr erneut anbieten.

Frühstück mit dem Heimatverein Reinickendorf e.V.

„Auf einen Kaffee …“ war der Titel der ersten „offenen Sprechstunde“ der Heimatvereins Reinickendorf e.V. am 11. April 2019. Direkt in einem zentral gelegenen Cafe in Tegel konnten wir verschiedene Mitglieder unseres Vereins begrüßen und zahlreiche Fragen zu den geplanten Veranstaltungen aber auch zu unseren aktuellen Stellenangeboten klären.

Eine Wiederholung wurde von Vielen  gewünscht und wird daher in den bevorstehenden Sommermonaten dann auf der gemütlichen Terrasse des Cafes angeboten.

Wir stellen ein ! Teamassistentin (m/w/d) Teilzeit gesucht

Für den weiteren Aufbau unserer Geschäftsstelle in Berlin-Tegel suchen wir ab sofort eine Teamassistentin (m/w/d).

Zu den Aufgaben gehören u.a. die telefonische / schriftliche Mitgliederbetreuung, die Organisation unserer Veranstaltungen sowie die Vor- und Nachbereitung der Vorstandssitzungen. Wenn Sie über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung verfügen und an einer Teilzeitposition (20-30 Std/Woche) interessiert sind, freuen wir uns über Ihre Bewerbung an vorstand@heimatverein-reinickendorf.de

Aktualisierung vom 18.06.2019: Position ist besetzt.
Wir freuen uns sehr auf unsere neue Kollegin.

Kostenfreie Mieterberatung – ein voller Erfolg

Die erste kostenfreie Mieterberatung des Heimatvereins Reinickendorf e.V. begann heute morgen pünktlich um 10.00 Uhr. Termine wurden im Vorfeld der Veranstaltung individuell vergeben, als Ort für die Erstberatung wurde ein nettes Cafe in Tegel ausgesucht.

Während der Heimatverein Reinickendorf e.V. vor Ort die Organisation und die Kaffeeversorgung aller Anwesenden übernahm, informierte eine auf das Mietrecht spezialisierte Rechtsanwältin rund um die Themen Mietvertrag, Heizkosten- und Betriebskostenabrechnung.

Herzlichen Dank unseren Gästen und unserer Rechtsanwältin; es war ein toller Erfolg. Nächste Veranstaltungen sind in den Bereichen Märkisches Viertel und Residenzstraße bereits in Planung.

Themenabend: Ärger mit dem Nachbarn – Das Schiedsverfahren

„Schlichten statt richten“ war im Februar unser Schwerpunktthema des Stammtisches für Mitglieder und Freunde vom Heimatverein Reinickendorf. In sehr unterhaltsamer Form informierte eine seit Jahren tätige Schiedsfrau des Bezirks Reinickendorf über ihre ehrenamtliche Tätigkeit und aktuelle Praxisbeispiele.

Weitere Themen des Abends waren die bevorstehenden Veranstaltungen und die am Folgetag erstmalig stattfindende Mieterberatung des Heimatvereins. Auf Grund des sehr regen Interesses an der Mieterberatung wurde bereits jetzt übereinstimmend beschlossen, dieses Angebot künftig erneut in verschiedenen Ortsteilen unseres Bezirks anzubieten.

 

Heimatverein Reinickendorf schaltet das Ordnungsamt ein

Jeder kennt die Borsighallen in Berlin-Tegel. Tolle Geschäfte, Kinos und Restaurants laden zum Verweilen ein. Aber wie sieht es außerhalb des Einkaufscenters aus ?

Am heutigen Tag war der Vorstand des Heimatvereins nach eigegangenen Anwohnerbeschwerden vor Ort. Müllberge direkt am Gehweg gegenüber der Lieferanteneinfahrt von Amazon, kaputte Glasflaschen auf dem Weg, Kinderstiefel und Bauschutt. Kein Privatgelände, sondern öffentlicher Bürgersteig. Illegale, vorsätzliche Müllentsorgung. Nicht nur ein unhaltbarer, sondern auch ein für Fussgänger gefährlicher Zustand !

Unverzüglich wurden Fotos aufgenommen und online an das Ordnungsamt Reinickendorf gesandt. Über die weiteren Fortschritte werden wir berichten.

Heimatverein Reinickendorf unterstützt Stiftung Pro Gemeinsinn

Kurz vor Weihnachten ist es noch einmal an der Zeit Gutes zu tun.
Der Heimatverein Reinickendorf e.V. hat sich daher entschieden, unsere Erlöse vom Weihnachtsmarkt in Frohnau verbunden mit einer weiteren Spende einem sozialen Zweck zukommen zu lassen.

Die Stiftung Pro Gemeinsinn gGmbH wurde 2001 gegründet, ist gemeinnützig und widmet sich mit haupt- und ehrenamtlich Engagierten vor allem Projekten der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit.  Unsere Spende wird wie folgt verwendet: Ausflug für Vorschulkinder in die Archenholdsternwarte, Ausflug in einen Kletterpark, Anschaffung eines Kindertablets zum Erlernen des Mediums und die Anschaffung von verschiedener Lernbüchern.

Reinickendorfer Unternehmen spendet für Heimatverein

Am heutigen Vormittag konnte der Vorsitzende des Heimatvereins Reinickendorf e.V. erneut voller Freude eine weitere Spende entgegennehmen.

Die Prokuristin eines Reinickendorfer Unternehmens übergab persönlich den symbolischen Scheck in Höhe von 500,- € für die weitere Tätigkeit des Heimatvereins. Bei einer anschließenden Tasse Kaffee in den Büroräumen des Heimatvereins berichtete der Vorsitzende ausführlich über die Ziele und Veranstaltungen im nächsten Jahr.

Der Vorstand wird über die Verwendung der Spende kurzfristig entscheiden.
Vorschläge hierzu gern an vorstand@heimatverein-reinickendorf.de

Glühwein & Süßes am Weihnachtsstand in Frohnau

Am 2. Advent war es dann soweit:
Zum ersten Mal war auch unser Heimatverein Reinickendorf e.V. auf dem Weihnachtsmarkt in Frohnau vertreten. Ein eigener Stand direkt vor der Johanniskirche.

Der Vorstand hatte alle Mitglieder des Heimatvereins Reinickendorf und ihre Familien waren ganz herzlich eingeladen, auf ein Glas Glühwein und selbstgebackenen Kuchen am Stand vorbeizukommen. Und Viele kamen !

„Herzlichen Dank für die vielen engagierten Mitglieder, die diesen Tag ermöglicht haben und ohne die ein so toller, aktiver Reinickendorfer Verein nicht möglich wäre“ so der Vorsitzende V. Rhinow.

 

Heimatverein Reinickendorf e.V. erhält Spende

Unser Heimatverein Reinickendorf e.V. dankt ganz herzlich dem dm-Drogeriemarkt in Reinickendorf für eine Spende von 500,- €.

„Wir werden den Betrag für unsere nächsten Veranstaltungen einsetzen und im Frühjahr unsere sehr erfolgreiche Aktion Neue Straßenbäume für Reinickendorf fortsetzen“ so der Vereinsvorsitzende bei der symbolischen Scheckübergabe.

„Gerade hat unser Heimatverein sein einjähriges Bestehen gefeiert. Wir können bereits auf eine Vielzahl attraktiver Veranstaltungen zurückblicken, u.a. unsere geführten Spaziergänge durch Reinickendorf, die Besichtigung des Deutschen Bundestages und die tolle Familienveranstaltung mit dem Berliner Zoo. Allen Mitgliedern und unserem Vorstand hierfür herzlichen Dank“.

Neuer Kinderspielplatz in Frohnau eröffnet

In Anwesenheit unseres Bezirksbürgermeisters Frank Balzer und der Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt wurde am gestrigen Donnerstag der neue Spielplatz im Ludwig-Lesser-Park eröffnet.

„Spannung – Spiel und Sport“ ist das Motto des Spielplatzes. Die zahlreichen Attraktionen für Kleinkinder, Jugendliche aber auch für Erwachsene lockten bei bestem Sonnenschein bereits am Eröffnungstag viele Besucher an. Besonderes Highlight ist natürlich der über 10 Meter hohe Kletterturm (Bild).

„Der Neubau des öffentlichen Spielplatzes in Frohnau wurde mit 435.000,- € finanziert“ so der Bezirksbürgermeister bei seiner Ansprache. Hinsichtlich der zahlreichen Kitas und Schulen in unmittelbarer Nachbarschaft sicherlich eine sehr lohnenswerte Investition.


  1. Auszeichnung des bürgerschaftlichen Engagements für den Heimatverein Reinickendorf

Noch nicht einmal ein Jahr alt und schon die erste Auszeichnung für den Heimatverein Reinickendorf ! Im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements stimmten jetzt rund vier Millionen Kunden in den mehr als 1.950 dm-Märkten über die Unterstützung von jeweils zwei lokalen Organisationen ab, die sich in der Gesellschaft engagieren.

„Mit großer Freude hat unser Vorstand heute erfahren, dass der Heimatverein Reinickendorf e.V. für sein Engagement in Berlin-Reinickendorf ausgezeichnet wird“ so der amtierende Vorsitzende Volker Rhinow. „Die Spende, die wir als Auszeichnung vom Veranstalter erhalten, werden wir für unsere nächsten Events sicher gut nutzen können.“

Heimatverein Reinickendorf beim Festival of Lights

Die historischen Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten Berlins wurden im Rahmen des Festival of Lights 2018 wieder spektakulär mit Licht in Szene gesetzt.

Pünktlich um 19.00 Uhr startete daher am Montag, 08. Oktober der Heimatverein Reinickendorf e.V. seinen Spaziergang Unter den Linden zum Festival of Lights.  Unter der Führung von Frau Pollok ging es für die 28 Teilnehmer zunächst zur Humboldt-Universität, Bebel-Platz, Berliner Dom und über die Museumsinsel zum Fernsehturm und in das Nikolaiviertel.

Eine wirklich sehr interessante und beeindruckende Stadtführung, die wir auf bereits jetzt vorliegende Anfragen unserer Mitglieder gern im nächsten Jahr wieder mit Frau Pollok anbieten werden.

Heimatverein Reinickendorf bei den „Berliner Schnauzen“

Warum machen Pandas einen Handstand beim pinkeln ? Wer bei unserer Zooführung letzten Sonnabend dabei war, kann diese Frage jetzt leicht beantworten.

Unter der fachkundigen Führung des Tierpflegers Andreas kamen wir dorthin, wo „normale“ Zoobesucher  nicht anzutreffen sind. Direkt im Flusspferdhaus, hinter den Kulissen bei den Pandas, bei den Elefanten oder den Nashörnern auf einen kleinen Imbiss.

Für alle Familien mit Kindern der krönende Abschluss unserer kostenfreien Veranstaltung: ein Eis vom Heimatverein Reinickendorf und der riesige Spielplatz. Einfach ein toller Ausflug mit unvergesslichen Erlebnissen.

Heimatverein Reinickendorf beim Buddhistischen Haus

Unter dem Motto „Kirchen, Kulturen und das Buddhistische Haus in Frohnau“ fand am vergangenen Wochenende bei wirklich hochsommerlichen Temperaturen unser exklusiver Spaziergang durch Frohnau statt.

Mit unserer tollen Stadtführerin Frau Pollok ging es pünktlich um 10.30 Uhr am Kasinoturm los. Entstehung und aktuelle Entwicklungen in der Gartenstadt waren die Themen, bevor unser Spaziergang uns zur Johanniskirche am Zeltinger Platz führte. Anschließend das Centre Bagatelle und als Höhepunkt die Besichtigung des Buddhistischen Hauses. Neben dem Meditationsraum, der Bibliothek konnten auch die Unterkünfte in Augenschein genommen werden.

Anmerkung: Da unsere exklusiven Spaziergänge auf 15 Teilnehmer begrenzt sind, werden wir auf Grund der regen Nachfrage diese Veranstaltung im Sommer 2019 erneut anbieten. 

Heimatverein Reinickendorf beim Tegeler Hafenfest

An diesem Wochenende war auch der Heimatverein Reinickendorf e.V. auf dem diesjährigen Hafenfest in Tegel vertreten. Mehr als 15 Mitglieder unseres Vereins waren von morgens bis in die Abendstunden vor Ort aktiv, beantworteten Fragen und nahmen auch gleich Anmeldungen zu den vielen bevorstehenden Veranstaltungen an.

Zahlreiche Reinickendorfer informierten sich, begrüßten die Aktivitäten des jungen Heimatvereins und spendeten teilweise vor Ort auch Geld für die Neuanpfanzung von Straßenbäumen in Reinickendorf. Mehr als 3.000 Flyer über den Heimatverein wie auch unsere Veranstaltungsübersicht konnten so verteilt werden.

Dazu der Vorsitzende: „Das Hafenfest in Tegel war vom Veranstalter hervorragend organisiert. Insbesondere für Familien mit Kindern wurde sehr viel geboten. Besonders danken möchte ich allen Vereinsmitgliedern, die in ihrer Freizeit bei uns am Infostand ehrenamtlich mitgeholfen haben.“

Heimatverein Reinickendorf pflanzt „Baum des Jahres 2018“

Seit fast 30 Jahren ist es gute Tradition in Reinickendorf, jährlich von prominenter Hand einen „Baum des Jahres“ im Park am Schäfersee zu pflanzen.

Wie die Berliner Morgenpost unter Berufung auf das Bezirksamt Reinickendorf in ihrer Ausgabe vom 07.05.2018 berichtet, wird der „Baum des Jahres 2018“ in der sogenannten Allee der Jahresbäume im Herbst vom Heimatverein Reinickendorf bezahlt und gepflanzt.

Der Vorstand des Heimatvereins freut sich dies bestätigen zu können: „Diese und weitere Baumspenden sind durch Spenden unserer Mitglieder erst ermöglicht worden.  Hierfür danken wir allen Beteiligten ! Über die Aktion werden wir dann im Herbst ausführlich berichten“.

Hinweis zum Bericht des „Tagesspiegel“

In der heutigen Ausgabe der Zeitung „Tagesspiegel“ wird auf unsere Veranstaltung „Berliner Schnauzen“ im Zoo Berlin am 23.06.2018 hingewiesen.

Dazu der Vorsitzende V. Rhinow: „Auf Grund der hohen Nachfrage von zahlreichen Familien mit ihren Kindern ist diese kostenfreie Veranstaltung inzwischen komplett ausgebucht ! Wir haben aber eine Zusatzveranstaltung zum 11.08.2018 – 11.00 Uhr bereits organisiert.“
Anmeldungen bitte an info@heimatverein-reinickendorf.de mit Ihren Kontaktdaten und die Anzahl der Teilnehmer.

Illegaler Welpenhandel in Reinickendorf

In Kleinanzeigen und im Internet werden seit einiger Zeit viele Hundewelpen zu sehr günstigen Preisen angeboten. Meist stammen die Tiere aus Osteuropa und sind bereits am Tag der Übergabe an den neuen Besitzer sterbenskrank. Das Leid dieser Welpen ist immens.

Die Bekämpfung des illegalen Welpenhandels ist bei uns die Aufgabe des Ordnungsamtes Reinickendorf. Der Heimatverein sprach daher mit dem zuständigen Stadtrat für Bürgerdienste und Ordnungsangelegenheiten Sebastian Maack (AfD)

Das vollständige Interview finden Sie auf Facebook unter www.facebook.com/HeimatvereinReinickendorfeV/ .

Exklusive Führung durch die Invalidensiedlung Frohnau

Bei allerbestem Sonnenschein konnten wir an diesem Sonnabend unsere exklusive Führung durch die Invalidensiedlung in Frohnau starten.

Pünktlich um 10.30 Uhr begann die Führung unter der Leitung von Frau Katrin Pollock. Die Wohnsiedlung im Norden unseres Heimatbezirks besteht aus 51 Häusern mit 180 Wohnungen in 49 Mehrfamilienhäusern, einem Gemeinschaftshaus, einer Versehrtensporthalle und Nebengebäuden. Die Gesamtfläche der Siedlung beträgt fast 14 Hektar. In rund 90 Minuten konnten wir viel von der wechselhaften Geschichte der Invalidensiedlung erfahren. Diese von Frau Pollock sehr informative und sehr gut gemachte Führung bildete den Auftakt unserer Veranstaltungsreihe „Spaziergänge durch die Heimat“. Diese exklusiven Spaziergänge bieten wir für eine Gruppengröße von maximal 10-12 Teilnehmern regelmäßig an.

Heimatverein Reinickendorf räumt in Tegel auf

Bei wirklich sommerlichen Temperaturen war es am 28.04.2018 an der Zeit, unser Versprechen einzulösen. Bei unserem letzten Gespräch mit unserem Bezirksbürgermeister Frank Balzer hatte der Heimatverein zugesichert, die diesjährige Frühlingsputzaktion aktiv zu unterstützen.

Pünktlich um 10.00 Uhr trafen sich Mitglieder und der Vorstand des Heimatvereins Reinickendorf um den Bereich rund um die Greenwichpromenade von Müll zu befreien. Weggeworfene Dosen und jede Menge Plastikmüll wurden eingesammelt.

Viele Reinickendorfer Bürger bekundeten ihr Interesse am Heimatverein und fanden diese Idee einfach lobenswert. Allen Aktiven herzlichen Dank !

Tagestour durch das „politische“ Berlin

Eine besonders interessante Veranstaltung konnten unsere Mitglieder nun erleben: Eine ganztägige Fahrt durch das politische Berlin.

Pünktlich um 8.50 Uhr startete die gemeinsame Tour zunächst am Rathaus Reinickendorf. Mit einem komfortablen Reisebus vorbei an verschiedenen Sehenswürdigkeiten unserer Stadt direkt zum Berliner Abgeordnetenhaus. Nach einem informativen Rundgang dann weiter zu verschiedenen Bundesministerien und zum Deutschen Bundestag. Dort erwartete uns zunächst ein gemeinsames Mittagessen und eine  einstündige Plenarsitzung. Anschließend ein persönliches Gespräch mit MdB Dr. Frank Steffel und ein kurzer Fotostop in der Reichstagskuppel. Abschließend noch eine tolle Bootstour durch das Regierungsviertel mit einem leckeren Abendessen in Berlin-Mitte.

Der informative und bestens organisierte Tag endete dann gegen 20.30 Uhr wieder in Reinickendorf.
Im Namen unserer Mitglieder danken wir Herrn Dr. Steffel und seinem Team recht herzlich.

Herzlich willkommen beim Heimatverein Reinickendorf e.V.

Wir freuen uns sehr, Sie auf unserer Internetseite des Heimatvereins Reinickendorf e.V. zu begrüßen. Gegründet im November 2017 sind wir ein noch junger und frischer Verein, gemeinnützig sowie überparteilich.

Unser Motto: Von Reinickendorfern für Reinickendorfer. Ob jung oder alt, ob Neuzugezogener oder Ur-Berliner. Mit zahlreichen Führungen, Besichtigungen und anderen Veranstaltungen möchten wir Ihnen unseren wunderschönen Heimatbezirk Reinickendorf näher bringen.

Haben Sie Interesse mehr über uns zu erfahren? Unter „Veranstaltungen“ finden Sie unsere nächsten Termine und unter „Vereinsleben“ gibt es Wissenswertes über „Ihren“ Verein. Natürlich gibt es uns auch auf  Facebook.

Bestimmt sehen wir uns bei unserem monatlichen Stammtisch oder bei einer unserer nächsten Veranstaltungen. Wir freuen uns.
(Foto: V. Rhinow, amt. Vorsitzender)

Heimatverein Reinickendorf beim Bezirksbürgermeister Frank Balzer

Frank Balzer (CDU), langjähriger und erfahrener Bezirksbürgermeister des mit über 260.000 Einwohnern zurecht als „Großstadt“ zu bezeichnenden Reinickendorf wollte in den vergangenen Tagen mehr über den Heimatverein Reinickendorf e.V. erfahren.

Diese Gelegenheit nutze der Vorstand unseres Heimatvereins und brachte eine Menge Informationen, den aktuellen Vereinsflyer sowie das neueste Reinickendorfer Kiezblatt mit der öffentlichen Erstpräsentation des Heimatvereins gleich mit. Der Bezirksbürgermeister und sein Pressereferent hörten aufmerksam zu, stellten Fragen und gaben wertvolle Anregungen.

Der Heimatverein Reinickendorf e.V. – Mittler zwischen engagierten Bürgern, den gewählten Abgeordneten und ihren Gremien. Unterstützer und Helfer von Ämtern und Behörden, der städtischen Betriebe und Einrichtungen, Initiator und Veranstalter vielfältiger Aktivitäten zur Verbesserung des Wohlfühlens und des harmonischen Miteinander im schönen grünen Berliner Norden.
(Foto: Frank Balzer, Bezirksbürgermeister)